Nachprobiert: Deidesheimer Sauvignon Blanc BIO

Nachprobiert: Deidesheimer Sauvignon Blanc BIO

diesmal im Glas der Deidesheimer Sauvignon Blanc aus der Lage Paradiesgarten, gewachsen auf Buntsandstein von Pfälzer Weingut Micha und Thomas Andres 🇩🇪  ⁠
Ja simma in der Pfalz oder in der Loire gelandet? Im Ernst, blind wären meine Gedanken zuerst nach Frankreich gewandert. Denn dieser besondere Stil eines deutschen Sauvignon Blanc ist mir noch nicht oft begegnet. Frisch geöffnet kommt mir eine gewaltige Rauchwolke entgegen, wie ein riesiges Lagerfeuer. Der lange Ausbau auf der Hefe im Tonneaux (neu und gebraucht) ist präsent. Um das Feuer herum tanzen wie wild gewordene gelbe Zitrusfrüchtchen. Mit viel Luft und tänzerischer Ausdauer übernehmen zunehmend grüne Aromen wie Litschi das Zepter. Wer möchte darf sich einen Fumé Blanc aus der Loire als Orientierung zur Hand nehmen.⁠

Am Gaumen eindrücklich. Dein ganzer Gaumen wird eingehüllt in eine zarte Creme, Extrakt und einer balancierten Säure, die den Sauvignon Blanc schweben lässt. Vollmundig, weich aber nie fett.⁠

swing your glasses🥂

zum Wein

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.