Nachprobiert: Nosiola Fontanasanta Vigneti delle Dolomiti BIO

Ich mach kein Geheimnis daraus. Das ist mein erster Weißwein aus der Rebsorte Nosiola. Schließlich lernt man nie aus. 👉🏾Es wird verkostet: Nosiola Fontanasanta Vigneti delle Dolomiti BIO 2020 von Weingut Elisabetta Foradori aus dem Trentino Italien.⁠
⁠
Der Duft öffnet mit frisch getoasteten Brot und reifer roter Stachelbeere. Dann ein Aroma wie frisch geschälte Mandarinen und frische Kamillenblüten. Schwer in Worte auszudrücken. Je mehr Sauerstoff desto mehr passiert.⁠
⁠
Am Gaumen ist das für mich satt Papaya. Dicht und kompakt mit balancierter Säure und feinstes Tannin, gerade noch spürbar. Nach einem Moment muss ich lustigerweise an Fanta denken, eingehüllt in Rauch und frische Haselnüsse aber ohne die krasse Süße. Komplex und spannend. Einfach abwechslungsreich. Der Geschmack hallt lange nach. Im Ganzen wirkt der Weißwein sehr ausgewogen und empfehle ich, da besonders, sehr gerne.⁠
⁠
PS: Nosiola ist verwandt mit der sehr alten und kaum noch angebauten weißen Rebsorte Rèze, die es noch in kleinen Mengen im Wallis (CH) gibt 🥰⁠

 zum Wein

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.