Nachprobiert: Syrah In Memoriam IGP Coteaux du Verdon

Nachprobiert: Syrah In Memoriam IGP Coteaux du Verdon

in memoriam 💀 damit möchte uns Myrko Tépus sagen, dass der Jahrgang 2018 der Letzte sein wird, den er reinsortig aus Syrah abgefüllt hat. Schade. In Zukunft werden die 0,5 ha kleine Rebfläche (Pflanzjahr 1965) in eine Cuvée übergehen. ⁠

Syrah In Memoriam IGP Coteaux de Verdon aus der Provence begrüßt dich mit rotfruchtigen Einschlag nach frischer Himbeere und taucht dann zügig ins Dunkle ab. Reife Heidelbeere, schwarzer Pfeffer, ein Hauch Muskat sind die prägenden Aromen. Am Gaumen unheimlich frisch - mundwässernd. Eine tolle Balance. Der Mundraum wird in ein sehr feines Tanningerüst gehüllt. Der Rotwein hat Kraft aber wirkt sehr elegant. Wenn man einen Vergleich herbeiziehen möchte, dann wäre es die Textur eines kräftigen Spätburgunders gepaart mit der würzigen Aromatik eines Rotweines aus der Rhone.⁠

très bon👌🏼⁠

zum Wein

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.