Unser Weihnachtsmenü

DESSERT

Mandarinenparfait und Zitronencreme auf einer Himbeercoulis und Vanillesauce

Yesss...endlich gibt es Nachtisch, denn für Süßes ist bekanntlich immer Platz. Um den Overload an kulinarischen, deftigen Köstlichkeiten etwas zu aufzulockern, dient dir dieser Nachtisch durch seine fruchtig-aromatischen Aromen und der Balance aus Süße und Säure als willkommener Muntermacher.

Alex hat für dich die Zutatenliste und die einzelnen Schritte so ausführlich wie möglich niedergeschrieben. Solltest du dennoch Fragen haben, genügt eine kurze Mail .

Zutaten für 4 Personen

Mandarinenparfait
4 Mandarinen, unbehandelt
3 Eier
70 g Zucker
2 cl Grand Marnier
300 g Sahne
50 g Zucker, braun, zum Bestreuen

Gebrannte Zitronencreme
3 Zitronen, unbehandelt
2 TL Kartoffelstärke
100 g Zucker
100 g Créme fraîche
1 Bund Minze, frisch
3,5 EL Sonnenblumenöl
2 EL Balsamico, weiß
1 EL Honig
3,5 EL Zucker, braun

Himbeermark
1 Packung TK-Himbeeren
30 g Puderzucker
Saft aus einer Limette
auf Wunsch 3 cl Himbeergeist

Vanillesauce
250 ml Milch
250 g Sahne
100 g Zucker
Mark von 2 Vanilleschoten
4 Eigelbe

Weinempfehlungen zum Dessert

Die Weinbegleitung lässt sich hier einfacher kombinieren, da wir die Früchte nicht roh, sondern mit Hitze behandeln. Die vorhandene Fruchtsäure wirkt dadurch weniger spitz und harmoniert besser mit dem Wein. Wir empfehlen einen fruchtigen (Schaum-) Wein mit angenehmer Säure. Der fruchtige Champagner Améthyste Brut von Luis Bartélémy begleitet die Aromen des Desserts gekonnt. Fans von mehr Restsüße dürfen zu einer Riesling Auslese von Pfälzer-Weingut Bürklin-Wolf greifen oder einen Riesling Kabinett Bruderberg aus der Ruwer von Maximin Grünhaus.

Beispiel für Produkttitel

Beispiel für Produkttitel

Zubereitung

1️⃣ Mandarinenparfait 🍊
Die Mandarinen halbieren, den Saft auspressen und die Mandarinenhälften sauber auskratzen und kühl stellen. 150 ml des ausgepressten Mandarinensaftes im Topf auf ca. 50 ml reduzieren und vom Herd nehmen. Die Eier trennen und von zwei Mandarinen die Schale abreiben. Eigelb, Zucker, Mandarinensaft und Mandarinenschale über einem Wasserbad dick schaumig schlagen. 2 cl Grand Marnier zufügen und auf Eiswasser wieder kalt schlagen.

Sahne steif schlagen, vorsichtig unterheben und die Masse in die vorbereiteten Mandarinenhälften füllen. Anschließend 4 bis 5 Stunden in das Gefrierfach stellen.

gerne schon am Vortag oder mind. 4 Stunden Kühlzeit einkalkulieren
Vor dem Servieren, die gefrorenen Mandarinenhälften aus dem Gefrierfach nehmen und gleichmäßig mit brauen Zucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren.

2️⃣ Gebrannte Zitronencreme 🍋
Los gehts. Halbiere die Zitronen und presse den Saft aus. Die Zitronenhälften anschließend sauber auskratzen und ab damit in den Kühlschrank zum kalt stellen. 150 ml Zitronensaft abmessen und mit der Kartoffelstärke glatt rühren. Den restlichen Zitronensaft mit dem Zucker aufkochen, die zuvor angerührte Stärke unter Rühren dazu gießen und unter ständigem Rühren eine Minute kochen lassen. Den dickflüssig gewordenen Saft nimmst du nun vom Herd und rührst die Crème Fraîche unter. Die Zitronencreme in die Zitronenhälften füllen und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Zur Zitronencreme gibt es einen Minzsalat. Die Minzblätter vom Stiel abzupfen und den Honig erwärmen. Das Sonnenblumenöl mit dem weißen Balsamico und dem Honig in einer Schüssel zusammen verquirlen und anschließend die Minzblätter untermischen. Der Minze-Salat kann kühl gestellt werden und wird später dazu serviert.

vor dem Anrichten 2 Stunden Kühlzeit einplanen
Nehme die gefüllten Zitronenhälften aus dem Kühlschrank und bestreue sie gleichmäßig mit brauen Zucker. Nun wird es heiß. Mit dem Bunsenbrenner (alternativ kurz unter dem heißen Backofen) goldbraun karamellisieren). Den Minze-Salat dazu servieren.

3️⃣ Himbeermark ♥️
⏰ gefrorene Himbeeren 10 Minuten vor dem Verarbeiten aus dem Gefrierfach nehmen⏰
Puderzucker in einem Topf karamellisieren, die Himbeeren, den Limettensaft und optional den Himbeergeist hinzugeben. Das Ganze einmal aufkochen lassen und mit geschlossenem Deckel einige Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend durch ein Haarsieb passieren und kalt stellen.

4️⃣ Vanillesauce 💛
Für die Vanillesauce Milch mit Sahne, Zucker und Vanillemark aufkochen. Die Eigelbe in einer Schüssel verquirlen. Die heiße Sahnemischung langsam unter ständigem Rühren zu den Eigelben gießen. Die Mischung wieder zurück in den Topf geben und bei schwacher bis mittlerer Hitze solange rühren, bis die Sauce dicklich-cremig geworden ist. Durch ein Sieb passieren und zugedeckt abkühlen lassen. Im Kühlschrank vollständig erkalten lassen.

🍽 Es ist soweit: Action 🍽
Vor dem Anrichten stellst du dir alles bereit und holst die vorbereiteten Zutaten und den Bunsenbrenner. Platziere 4 Teller nebeneinander und platziere die Vanillesauce und das Himbeermark auf jeden Teller. Hole das Mandarinenparfait und die gebrannte Zitronencreme und bestreue sie mit brauen Zucker. Mit dem Bunsenbrenner karamellisieren und auf den jeweiligen Saucenspiegel platzieren. Eine beliebige Menge vom Minz-Salat zur Zitronencreme geben. Voilá, viel Vergnügen und den Wein nicht vergessen!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.